Weltgeschichte

Skip Navigation LinksWeltgeschichte > Interaktion > Handel > Handelswege

Responsive Ad

Handelswege

Ein Handelsweg ist ein Transportweg für Handelsware zu Lande und zu Wasser. Sie sind Bestandteil der Wirtschaftsgeographie. Sie bestehen seit Menschengedenken und wurden ab der Antike besonders bedeutsam für den internationalen Handel, sie waren der Grundstein für die Globalisierung der Wirtschaft. Mit Weg sind Routen, nicht nur Wege zu Lande gemeint.

Man unterscheidet Handelswege nach ihrer Verkehrsart:

  • Seewege für Routen auf Meeren mittels Wasserfahrzeuge (Frachtschiffe)
  • Handelsstraßen für Routen zu Lande mittels Landfahrzeuge (heute Lastkraftwagen und Güterzüge)
  • Wasserstraßen auf Binnengewässern mittels Wasserfahrzeuge
  • Luftstraßen (Flugrouten der Frachtflugzeuge) spielen in diesem Sinne eine untergeordnete Rolle.

Berühmte Handelswege

Landwege

  • Bernsteinstraße
  • Dsungarische Pforte , Talebene und Gebirgspass auf der Grenze zwischen Ost-Kasachstan und Nordwest-China
  • Ochsenweg auf der kimbrischen Halbinsel
  • Goldener Steig
  • Hellweg
  • Salzstraße
  • Seidenstraße
  • Teeroute
  • Trans-Kalahari-Fernstraße
  • Via Publica von Brüssel nach Prag
  • Via Regia
  • Via Imperii von Stettin nach Rom
    • Burgunderstraße
  • Weihrauchstraße

Seewege


Quellen

Bildernachweis

Siehe auch

Weblinks