Weltgeschichte

Skip Navigation LinksWeltgeschichte > Ehemalige Staaten & Reiche > Weltreiche > Das Kalifenreich

Responsive Ad

Das Kalifenreich

Als Kalifat (arabisch خلافة, DMG ḫilāfa) bezeichnet man die Herrschaft, das Amt oder das Reich eines Kalifen, also eines „Nachfolgers“ oder „Stellvertreters des Gesandten Gottes“ (خليفة رسول الله, ḫalīfat rasūl Allāh). Es stellt somit eine islamische Regierungsform dar, bei der die weltliche und die geistliche Führerschaft in der Person des Kalifen vereint sind. Bereits Mohammeds Staat in Medina basierte auf einem theokratischen Modell: Er war sowohl der Führer der religiösen Bewegung als auch der Herrscher über den Machtbereich, in dem dieser Glaube ausgelebt wurde.

Das Kalifenreich

Das Kalifenreich vom 7. bis 8. Jahrhundert: Ausbreitung unter dem Propheten Mohammed, 622–632 Ausbreitung unter den vier „rechtgeleiteten Kalifen“, 632–661 Ausbreitung unter den Umayyaden, 661–750


Quellen

Bildernachweis

Siehe auch

Weblinks