ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent NeueSeite

Weltgeschichte

Skip Navigation Links

Responsive Ad

Föderation von Rhodesien und Njassaland

Die Föderation von Rhodesien und Njassaland war ein semi-unabhängiger Staat im südlichen Afrika, der von 1953 bis Ende 1963 existierte. Er umfasste die vorherige britische Kolonie Südrhodesien und die Protektorate Nordrhodesien und Njassaland mit insgesamt 1.262.986 km².

Der inoffizielle Name Zentralafrikanische Föderation für das eigentlich im südlichen Afrika liegende Gebiet geht auf nie umgesetzte Pläne aus den 1880er Jahren für ein Britisch-Zentralafrika zurück, welches neben den beiden Rhodesiens und Njassaland auch Teile der heutigen Demokratischen Republik Kongo hätte umfassen sollen.

 


Siehe auch

Weblinks

Quellen

Bildernachweis